Seite auswählen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lesen Sie hier, welche Konditionen für meinen Onlineshop und Bestellungen via E-Mail oder Kontaktformular über diese Website gelten und informieren Sie sich über den Bestellablauf.

1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen von Tonaufnahmen zwischen mir, Marek Nowacki, und Ihnen als Kunden in der zu der Zeit gültigen Fassung,  zu der Sie mir den Sprechauftrag erteilen. Sollten Sie andere Bedingungen stellen, so sind diese erst gültig, wenn ich ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt habe.

2 Zustandekommen eines Vertrages / Bestellwege / Speicherung des Vertragstextes

(I) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über meinen Internetshop http://www.mareknowacki.de bzw. per E-Mail an info@mareknowacki.de.

(II) Sollte der Vertrag zustande kommen, dann mit mir, Marek Nowacki, Beim Andreasbrunnen6, 20249 Hamburg, mobil 0171 47 47 531.

(III) Die Demoaufnahmen in meinem Internetshop dienen als Hörbeispiele. Sie sollen Sie dazu bewegen, eigene Aufnahmen bei mir zu bestellen.

(IV) Sollten Sie sich nicht auf ein Angebot beziehen, dass ich Ihnen individuell gemacht habe, so geben Sie via E-Mail oder über meinen Internetshop mit der Bestellung  der gewünschten Tonaufnahme ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie zunächst eine automatische Eingangsbestätigung via E-Mail (nicht bei Bestellung via E-Mail). Offiziell angenommen habe ich Ihren Auftrag aber erst mit der darauffolgenden Auftragsbestätigung. Diese verschicke ich montags bis freitags (Samstage, Sonn- und Feiertage ausgenommen) innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Bestellung.  Sollten Sie sich bei der Bestellung für die Express-Lieferung entschieden haben, bestätige ich Ihnen diese auch erst in dieser E-Mail.

(V) Ich habe das Recht Ihren Auftrag grundlos abzulehnen. Entweder passiv, indem ich Ihnen innerhalb von 24 Stunden keine Auftragsbestätigung zusende, oder aktiv, indem ich Ihnen eine Absage via E-Mail erteile.

(VI) Bestellungen via E-Mail
Wenn Sie mir eine E-Mail zuschicken, in der Sie mir konkret mitteilen, dass Sie Tonaufnahmen wünschen, die dazugehörigen Optionen nennen und den zu sprechenden Text anhängen, geben Sie damit ein bindendes Vertragsangebot ab.

(VII) Bestellungen über meinen Internetshop
Für ein bindendes Vertragsangebot durchlaufen Sie folgende Schritte in meinem Internetshop:
1) Auswahl der gewünschten Tonaufnahmen und damit verbundenen Optionen
2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse gehen“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldedaten (E-Mailadresse und Passwort)
6) Erneute Prüfung und mögliche Berichtigung der eingegebenen Daten
7) Verbindliche Absendung der Bestellung mit dem Button „Kostenpflichtig bestellen“
Sie können über den „Zurück“-Button Ihres Browser jederzeit wieder zu der Seite gelangen, auf der Ihre Angaben erfasst wurden und dort Fehler berichtigen. Wenn Sie das Browserfenster schließen, brechen Sie den Bestellvorgang ab. Bei erfolgreichen Bestellungen über meinen Internetshop speichere ich den Vertragstext ab. Sollten Sie schon häufiger bei mir bestellt haben, so finden Sie vorangegangene Bestellungen unter „Mein Account“ in Ihrem Benutzerkonto.

(VIII) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit unter http://www.mareknowacki.de/agb einsehen.

3 Preise / Zahlung / Fälligkeit

(I) Ich bin Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG und muss daher keine Umsatzsteuer ausweisen.

(II) Die angegebenen Preise stellen Grundpreise, Optionspreise und etwaige Zusatzgebühren für die jeweilige Zahlungsart dar und werden im Warenkorb vom Bestellsystem automatisch zusammengerechnet. Sollte ich die Preise zwischenzeitlich verändert haben, so gelten für Sie die Preise, die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung gültig waren. Gleiches gilt für Angebote, die ich Ihnen individuell erstellt habe.

(III) Die Preise zu denen ich die Tonaufnahmen anbiete sind projektspezifisch. Das heißt, dass Sie die Tonaufnahmen auch nur für den vereinbarten Zweck verwenden dürfen. Zum Bespiel für die Weiterverarbeitung und den Einsatz im Zielmedium (Telefonsystem, Video, Audioguide). Sollten Sie die Aufnahme nachträglich auch in anderen Medien und/oder für andere Endkunden verwenden wollen, berechne ich Ihnen das extra.

(IV) Sollten Sie meine Tonaufnahme für Werbezwecke verwenden wollen, so beziehe ich in die Preisberechnung die technische Reichweite der Platform (TV- oder Radiosenders, Internetseite u.a.) mit ein.

(V) Sie zahlen bequem und sicher via PayPal per Vorkasse. Nach Annahme Ihres Auftrages erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, der Sie auf eine Seite führt, auf der Sie der Zahlungsaufforderung nachkommen können. Sollten Sie kein PayPal-Konto besitzen, so können Sie via PayPal auch mit Ihrer Kreditkarte und per Lastschrift zahlen.

Bei Bestellungen via E-Mail überweisen Sie innerhalb von 24 Stunden nach Rechnungseingang den offenen Betrag auf das in der Rechnung angegebene Konto. Die finale Version meiner Tonaufnahme versende ich erst nach Zahlungseingang an Sie.

4 Lieferung / Optionen / Wochenendregelung

(I) Damit ich Sie beliefern kann, müssen die Angaben in der Bestellung korrekt sein (Textlänge, Anzahl der einzelnen Audiodateien…). Auch benötige ich den zu sprechenden Text von Ihnen.

(II) Ich beliefere Sie standardmäßig innerhalb von 5 Werkagen (ohne Samstage, Sonn- und Feiertage). Gegen Aufpreis beliefere ich Sie innerhalb von 48 Stunden (ohne Samstage, Sonn- und Feiertage).

(III) Wochenendregelung: Wenn Sie sich für die Express-Lieferung entscheiden, gelten folgende Deadlines: Wenn sie freitags bis 18 Uhr bestellen, erhalten Sie die Eingangs- und Auftragsbestätigung bis Montag 18 Uhr von mir. Die Lieferung findet bis Dienstag 18 Uhr statt.

(IV) Der Geldeingang auf meinem Konto ist Voraussetzung dafür, dass ich die unter (1) und (2) genannten Lieferzeiten einhalten kann. In Ausnahmefällen, also wenn ich schriftlich ausdrücklich zustimme, können Sie alternativ auch eine Zahlungsbestätigung vorlegen (zum Beispiel der Screenshot vom Onlinebanking).

(V) Wenn Sie im Bestellprozess keine anderen Wünsche äußern, erhalten Sie die Tonaufnahme von mir in einer MP3-Datei mit folgenden Eigenschaften: 48 kHz, 16 bit, mono.

(VI) Die Belieferung erfolgt standardmäßig via E-Mail. Alternativ sind auf Nachfrage durch Sie und ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch mich auch ein FTP-Upload oder das direkte Mitschneiden über SessionLinkPro möglich. Teilen Sie mir Ihren Wunsch bitte im Bestellprozess mit.

5 Eigentumsvorbehalt / Urheberrecht / Verwertungsrechte

(I) Solange Sie den Kaufpreis nicht vollständig beglichen haben, bleiben die Tonaufnahmen in meinem Besitz. Auch die Verwertungsrechte bleiben solange bei mir. Erst nach Zahlungseingang gehen die Verwertungsrechte gemäß Einsatzzweck (siehe 3 (III)) an Sie über.

(II) Wenn Sie eine Tonaufnahme mit zeitlich beschränktem Nutzungsrecht bestellt haben, startet das Verwertungsrecht in dem Moment, in dem ich die finale Version an Sie herausgebe.

(III) Das Urheberrecht an den von mir erstellten Tonaufnahmen habe ohne weitere schriftliche Einigung ausschließlich ich.

(IV) Denken Sie daran, dass Sie die Tonaufnahmen nicht für Werbezwecke verwenden dürfen, wenn dies nicht ausdrücklich mit mir angesprochen worden ist (siehe 3 (IV)). Das heißt, dass Sie diese nicht im Radio, Kino, Fernsehen oder Internet einsetzen dürfen. Mit Werbezwecken bzw. Werbung meine ich die Aufführung meiner Tonaufnahmen in einem Werbespot, für den Sie oder ein Endkunde Geld an das Einsatzmedium zahlen – zum Beispiel bei Buchung eines Werbeplatzes in einem Werbelock eines Senders, als Banner auf Webseiten (auch Dritter) oder auf Leinwänden am PointOfSale.

(V) Sollte ich in den Tonaufnahmen geschützte Namen von Marken erwähnen, so stelle ich klar, dass es sich hierbei um eingetragene Warenzeichen handelt bzw. diese als solche betrachtet werden und Ihren Eigentümern gehören. Ich gebe keine Gewährleistung dafür, dass diese frei verfügbar sind.

6 Nutzung von Audio- sowie Videomaterial

Wenn Sie mir für die Produktion der Tonaufnahmen Audio- und Videomaterial zur Verfügung stellen, erwarte ich, dass Sie die nötigen Rechte von dem jeweiligen Sender, dem Studio, der Produktionsfirma, dem Verlag oder dem Künstler eingeholt haben.

7 Änderungen / Reklamationen

(I) Nachträgliche Textänderungen an der finalen Tonaufnahme sind telefonisch oder via E-Mail anzumelden und gegen einen ermäßigten Preis möglich, wenn Sie die Aufnahme noch nicht veröffentlicht haben und mir die Änderungswünsche innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Finalversion nennen.

Zur Berechnung: Ich teile den Gesamtbetrag, den Sie gezahlt haben, durch die Anzahl der Gesamtminuten (volle Minuten, abgerundet). Das Ergebnis multipliziere ich mit der Gesamtlänge (volle Minuten, aufgerundet) der zu verbessernden Passagen und addiere eine Pauschale von 3 Euro für jeden zu ändernden Abschnitt. Mindestens kostet Sie eine Änderung aber 25 Euro.

Beispiel: Sie zahlen 100 Euro für eine Tonaufnahme von 5 Minuten und 20 Sekunden Länge (abgerundet 5 Minuten).

100€ : 5 = 20€

Die Gesamtlänge der zu ändernden Abschnitte beträgt 1 Minute und 45 Sekunden (aufgerundet 2 Minuten).

20€ * 2 = 40€

Hinzu kommt die Pauschale in Höhe von 3 Euro pro zu änderndem Abschnitt; in Ihrem Fall möchten Sie den Text an 3 Stellen neu einsprechen lassen.

40€ + 3€ * 3 = 49€

(II) Wünschen Sie Änderungen an der Finalversion und melden diese erst nach 30 Tagen bei mir an oder haben Sie die Tonaufnahme schon veröffentlicht, berechne ich Ihnen den Normalpreis.

(III) Fehler, für die ich verantwortlich bin, korrigiere ich natürlich kostenlos.

8 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Ich fertige die Tonaufnahmen nach Ihren individuellen Wünschen an und richte mich dabei nach Ihrem Text. Deshalb greift § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB: Der Widerruf und die Rückgabe bei derartigen Produkten, die durch Fernabsatzverträge zustande gekommen sind, ist nicht möglich.

Ende der Widerrufsbelehrung

9 Informationspflicht

(I) In der Auftragsbestätigung und der dazugehörigen Rechnung lesen Sie, in welchem Rahmen sie die Tonaufnahme verwenden dürfen. Verwenden Sie die Tonaufnahme darüber hinaus, müssen Sie mir das innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Erstausstrahlung mitteilen und das hierfür gültige Verwertungshonorar zahlen.

(II) Wenn Sie mich nicht darüber informieren, fordere ich von Ihnen eine Vertragsstrafe in Höhe des dreifachen Verwertungshonorars ein und verbiete Ihnen die weitere Ausstrahlung der Tonaufnahme.

10 Haftung / Ausfall

(I) Ich hafte nicht für den Inhalt der von Ihnen in Auftrag gegebenen Tonaufnahmen. Auch die Haftung für die rechtliche Zulässigkeit der Aussagen darin übernehme ich nicht.

(II) Sie versichern mir mit Ihrer Bestellung, dass sie die erforderlichen Urheberrechte und/oder Markenrechte, die hierfür nötig sind, besitzen. Ansonsten erklären Sie, dass sie vom Urheber und/oder Markeninhaber eine Erlaubnis für die Verwendung der Markenzeichen und/oder Markennamen eingeholt haben. Sollten die in der Bestellung aufgegebenen Leistungen gegen das Urheberrecht und/oder Markenrecht verstoßen, haften Sie selbst dafür.

(III) Sollte ich wegen Krankheit oder höherer Gewalt die Lieferzeit nicht einhalten können, hafte ich nicht für Kosten, die Ihnen damit verbunden sind. Sollte ich die Lieferzeit durch vertretbare Gründe nicht einhalten können, so hafte ich maximal in der Höhe des Gesamtbetrages, den ich Ihnen in der Auftragsbestätigung genannt habe.

11 Rechtefreigabe

Wenn Sie bei mir eine Tonaufnahme bestellen, erlauben Sie mir, diese zur Eigenpräsentation zu verwenden. Ich darf sie – in Auszügen und auch komplett – in meinem persönlichen Portfolio auf Speichermedien jeglicher Art sowie online auf meinen Internetseiten (http://www.mareknowacki.de) und öffentlichen Webprofilen (Facebook, Google+ usw.) verwenden.

12 Schriftform

Nebenabreden, die von diesen Allgemeinen Geschäftsbedigungen abweichen oder diese ergänzen, müssen schriftlich festgehalten werden. Das gilt auch für diese Regel.

13 Salvatorische Klausel

Sollte eine Regelung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein, bleiben die anderen Regelungen weiter wirksam. Anstelle einer unwirksamen Allgemeinen Geschäftsbedingung tritt dann die gesetzliche Regelung.

14 Vertragssprache / Gerichtsstand

(I) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

(II) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Hamburg.

Stand der AGB: 02.05.2015

Quelle: Diese AGB habe ich mit Hilfe von Gratis AGB auf agb.de erstellt.

[gzd_complaints]